AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen - CONVALIS Training OG

1. Der/die Vertragspartner_in oder die jeweils erziehungsberechtigte Person bestätigt, dass das Mitglied nicht an einer ansteckenden Krankheit leidet, und dass der Teilnahme am Training keine medizinischen Indikationen entgegenstehen. Eine Änderung des Gesundheitszustandes ist umgehend an Trainer_innen bzw. der Geschäftsführung der CONVALIS Training OG zu melden.
2. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
3. Als Mitglied der CONVALIS Training OG erkennst du die ausgehängte Haus- und Benutzungsordnung durch die Mitgliedschaft ausdrücklich an.
4. Den Anweisungen des Trainers bzw. Personals ist Folge zu leisten.
5. Bei wiederholten oder einmaligen groben Verstößen gegen die Hausordnung bzw. Anweisungen sind wir berechtigt, die Mitgliedschaft fristlos zu kündigen. Dieses entbindet nicht automatisch von der Beitragszahlung.
6. Es ist streng untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlichen verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen und/oder sonstige Mittel, die die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen sollen (z. B. Anabolika), in die Einrichtung mitzubringen bzw. zu benutzen. Außerdem ist es verboten, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich zu vertreiben, zu vermitteln oder in sonstiger Weise Anderen zugänglich zu machen. Die CONVALIS Training OG ist bei Verstoß zur fristlosen Kündigung dieses Vertrages berechtigt. Der sich für die restliche Vertragsdauer ergebende Mitgliedsbeitrag ist zur sofortigen Zahlung fällig.
7. Die CONVALIS Training OG behält sich das Recht vor, Kurszeiten jederzeit ersatzlos zu streichen oder zu ändern. An Feiertagen finden keine Kurse statt. Das Mitglied hat keinen Anspruch auf eine Vergütung der Mitgliedsbeiträge.
8. Der Standort kann bei Bedarf jederzeit verlegt werden.
9. Eine Urlaubspause der Mitgliedschaft ist möglich. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Mitgliedschaft von mindestens 12 Monaten. Auf schriftlichen Antrag gewähren wir dir die Möglichkeit, einen vollen Kalendermonat pro Jahr auszusetzen. Die genehmigte Ausfallzeit wird beitragsfrei an die Vertragslaufzeit angehängt. Der Antrag muss mindestens 14 Tage vorher bei der CONVALIS Training OG gestellt werden. Bei einer bereits gekündigten Mitgliedschaft ist eine Pause nicht möglich. Während der Pause hast du keinen Zutritt zu CrossFit Convalis und die Mitgliedschaft kann nicht gekündigt werden.
10. Bei Krankheit/Sportunfähigkeit (auch im Zuge einer Schwangerschaft) von mindestens einem Monat und Vorlage eines ärztlichen Attestes verlängert sich die Mitgliedschaft, für den Zeitraum der bescheinigten Krankheit/Sportunfähigkeit. Das Attest muss grundsätzlich spätestens eine Woche nach Beginn der Erkrankung/Sportunfähigkeit im Original bei der CONVALIS Training OG vorliegen. Aus diesem muss die voraussichtliche Dauer der Krankheit/Sportunfähigkeit hervorgehen.
11. Wir haften weder für Gesundheitsschäden, die Mitglieder auf Grund der Teilnahme an den angebotenen Kursen erleiden noch für Unfälle.
12. Für mitgebrachte Kleidung und sonstige Gegenstände insbesondere Wertgegenstände und Geld übernehmen wir keine Haftung. Im Übrigen ist unsere Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
13. Die Mitgliedschaft ist spätestens zwei Monate vor Ablauf der Erstlaufzeit schriftlich per Einschreiben bei der CONVALIS Training OG zu kündigen. Geschieht dies nicht, so verlängert sich die Mitgliedschaft jeweils um 6 Monate und ist dann immer 8 Wochen vor Ablauf der Verlängerung schriftlich per Einschreiben kündbar. Kündigungen per Fax oder E-Mail gelten als nicht erfolgt. Die Zahlungskonditionen für die gewählte Vertragsdauer bleiben gültig. Der CONVALIS Training OG steht das gleiche Kündigungsrecht zu.
14. Der Monatsbeitrag wird zwischen dem 1. und 5. Werktag eines Monats im Voraus vom angegebenen Konto abgebucht. Der Kontoinhaber ermächtigt mit seiner Unterschrift, den Mitgliedsvertrag vom angegebenen Konto einzuziehen. Im Falle einer Rücklastschrift bei der Abbuchung eines von der CONVALIS Training OG eingezogenen Beitrags gehen die anfallenden Bankgebühren und eine Verwaltungskostenpauschale von 7,- Euro zu Lasten des Mitglieds. Diese sowie der ausstehende Monatsbeitrag sind sofort fällig und zahlbar. Gerät das Mitglied mit zwei Monatsbeiträgen trotz Mahnung in Verzug, wird der komplette Beitrag bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin zuzüglich aller angefallenen Gebühren – plus 7,- Euro Mahngebühren – sofort zur Zahlung fällig. Auch für diesen Fall hat die CONVALIS Training OG die Möglichkeit, die Mitgliedschaft zu kündigen.
15. Bei ausbleibender Zahlung wird das Mitglied gesperrt. Die Wiederaufnahme des Trainings ist erst wieder nach Begleichung aller Außenstände möglich.
16. Sofern das Mitglied seinen Wohnsitz während der Mitgliedschaft an einen mindestens 40 km von der CONVALIS Training OG entfernt gelegenen Ort verlegt, hat das Mitglied das Recht, die Mitgliedschaft vorzeitig unter der Einhaltung einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende zu kündigen. Die Kündigung bedarf der Schriftform mittels Einschreiben sowie eines Nachweises durch das Einwohnermeldeamt des neuen Wohnortes. Die Frist beginnt mit Eingang des Nachweises durch das Einwohnermeldeamt des neuen Wohnortes. Eine Kündigung per Fax, Email oder per Telefon ist nicht möglich.
17. Ist ein Mitglied der CONVALIS Training OG bei Abschluss des Mitgliedsvertrages minderjährig, ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich. In diesem Fall übernimmt der Erziehungsberechtigte zusätzlich zu den gesetzlichen Bestimmungen die gesamtschuldnerische Haftung für alle aus dem genehmigten Vertrag entstehenden Verbindlichkeiten. Diese Haftung bleibt für die gesamte Laufzeit des Vertrages bestehen.
18. Jedes Mitglied erklärt sich damit einverstanden, dass alle das Mitglied betreffende Daten aus der Geschäftsverbindung EDV-unterstützt verarbeitet werden und zu werblichen Zwecken (Telefonie, Aussendungen, E-Mail, Newsletter, usw.) von der CONVALIS Training OG verwendet werden.
19. Weiters erklärt sich das Mitglied damit einverstanden, aufgenommenes Bildmaterial (Fotos, Videos) zu Promotionszwecken freizugeben.
20. Gerichtsstand ist Salzburg.
21. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt eine solche, die der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Rechtsverbindlichkeit der Schriftform und gelten ansonsten als nicht getroffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen