Montag, 13 Februar 2017 19:09

ThrowDown Recap Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

 

 

Das war der Convalis-ThrowDown 2017

8.30 und die ersten Athlet_innen stürmen unseren CheckIn-Schalter der im Seminarraum aufgebaut ist. Nummern werden auf die gestählten Arme geschrieben - Ordnung muss sein! ;-)

Um 9.00 Uhr wird die Fläche für das allg. WarmUp freigegeben, die Stimmung ist fantastisch, man tauscht sich aus, feilt an Strategien während man lockere Intervalle fährt und/oder Mobility-Übungen macht. Plötzlich ist es still... 9.20, das erse WOD wird bekannt gegeben und es ist eine wunderbare Kombination die (fast) niemand gewunschen hat: 1000m Row und 100 WallBalls.. das TimeCap ist kurz, die Motivation groß und unsere Athlet_innen geben alles! Die Heats werden zeitgerecht abgespult, das Publikum wird immer mehr, denn inzwischen ist die Stimmung von unserer Box und die der PhysioNeueröffnung aufeinandergetroffen und es beginnt ein geselliges Vermischen der Interssierten. Nach ca 1 h Arbeitszeit, wird das nächste WOD bekannt gegeben: kurz und knackig - 3Minuten gefüllt (je nach Division) mit Handstandpushups oder inclined ShoulderTaps und Burpees, danach gleich dran ein 1RM HangSnatch - hier geht es um jeden Punkt und das wissen die Sportler_innen. Es wird gekämpft bis kein Rep mehr übrig ist; schließlich soll die Mittagspause verdient werden.

Während unsere Athlet_innen die Pause dann beim warmen Buffet geniessen, wird´s für das Publikum "ernst" - 12.45: Zeit für das PublikumsWOD. Einfach in der Übungsauswahl, aber fordernd im Ablauf zeigen auch die Zuschauer_innen das sie nicht nur klatschen können, sondern auch ordentlich zulangen wenn es um ein WOD geht.

Der Nachmittag startet dann mit WOD3 wo der Vormittag aufgehört hat: reps, weights und Spaß! Ein klassisches CrossFitWOD mit schweren Thrusters, PullUp-Varianten und Lunges quälen die Muskeln und die Pumpe für genußvolle 10Min max. Dann wird es wieder spannend - wer zieht ins Finale ein und holt sich Medaillen wie Sachpreise... und vor allem: WAS KOMMT IM FINALE???? Und es kommt wie es kommen muss: im letzten WOD werden die begehrten Airbikes reingerollt und wer den Handstand-Walk beherrscht hat hier sicher schon mal Spaß... die schweren Frontsquats waren zwar eine Diskussion wert, haben den Wettkampf dann aber erst so richtig abgeschlossen und der Stockerlplatz kann genossen werden!

Der Tag endet (fast) wie er angefangen hat: mit gemütlicher Atmosphäre, man bespricht Strategien, lockert aus... bloss die Beine sind etwas schwerer als am Vormittag... ;-) So soll es auch sein!

...bleibt uns nur mehr Dank auszusprechen an alle, die uns diesen tollen Tag beschert haben:

Die Athlet_innen mit ihren gewaltigen Leistungen - seid stolz auf euch! Wir sind es auch!

Das Publikum, das alle zu diesen Leistungen angetrieben hat - vielen Dank! Ohne euer Klatschen wär es nicht so schön gewesen!

"Unsere" Physio´s von nebenan, allen voran Sabrina, die sich dekomäßig enorm ins Zeug gelegt hat und ihr Team, dass unsere Mukis so gut betreut hat!

"Unserem" Korbi und Doris Wild, für die genialen Fotos!!! (es kommen noch einige mehr!!) So viel Schönheit ist fast nicht zu fassen! ;-)

My-Yoga, Stephanie Haberberger für ihre Mobility-Inputs am Vormittag. Ohne ROM geht halt auch kein Rep. :-D

Unsere Sponsor-Firmen, die nicht gezögert haben coole Preise zur Verfügung zu stellen: Phantom Athletics, Brandschutz Martin Gabler, dieDenkerei, Physiotherapie Sabrina Herzog, Physiotherapie Florian Buchner, Coach Toms Sportmassagen, MyBodyCoach, Bernhard Koller - Sportwissenschafter. :-)

WIR FREUEN UNS SCHON AUF NÄCHSTES JAHR!

 

(PS: die restlichen Fotos kommen noch nach!)

 

 

 

Gelesen 22209 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen